Startschuss am 16.12.08

NRW Verkehrsminister Oliver Wittke wird am 16.12.08 nun doch die Bauarbeiten für den neuen Radweg mit einem symbolischen Spatenstich eröffnen. Die Zeremonie ist um ca. 10 Uhr am St. Arnolder Bahnhof geplant. Zuerst muss mit dem Freischneiden der zum Teil stark zugewachsenen Strecke begonnen werden.

Baubeginn im Dezember

Laut "Münsterländischer Volkszeitung" ist der Termin zum offiziellen Spatenstich im Dezember aus terminlichen Gründen geplatzt. Dennoch wird laut Aussage von Neuenkirchens Bürgermeister Hüppe noch im Dezember mit den Freischneidarbeiten begonnen. Der Termin für den offiziellen Spatenstich wird im Januar nachgeholt.

Baubeginn: 16. Dezember

Laut "Münsterländischer Volkszeitung" wird der Baubeginn des Radweges am 16. Dezember in St. Arnold sein. Dann wird NRW Verkehrsminister Oliver Wittke den 1. Spatenstich für den neuen Radweg von Rheine nach Coesfeld tätigen. Zuerst wird mit dem Rückschnitt des Baum- und Strauchbewuchses an der alten Trasse begonnen.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung  

Newsletter Service

Für alle, die über Neuerungen auf dieser Homepage und über neue Fotos in der Galerie informiert werden möchten, habe ich den "Newsletter Service" unten rechts auf der Startseite eingerichtet. Die Benutzung ist einfach, einfach Email-Adresse eintragen, Bestätigungsemail zürücksenden und los gehts. Natürlich kann man sich jederzeit wieder abmelden. Email-Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Baubeginn doch 2008

Laut heutigem Bericht in der "Münsterländischen Volkszeitung" beginnen die Bauarbeiten am Radweg jetzt doch noch 2008. Der Kreis Steinfurt wird die Ausschreibungen für den Bau des Radweges in der nächsten Woche starten. Mit dem Freischneiden der Trasse soll dann bereits Anfang Dezember begonnen werden.

Dies wurde gestern bei einem Treffen aller Beteiligten in Steinfurt beschlossen. Die Schneidarbeiten müssen Ende Februar aus Vogelschutzgründen beendet sein. Laut Bericht soll die Strecke zumindest in Teilbereichen bereits im August 2009 befahrbar sein. Die Pflanzungen an der Strecke werden jedoch noch mehr Zeit in Anspruch nehmen. 

Über die Zunkunft des St. Arnolder Bahnhofes ist leider noch nichts entschieden, es soll ja bereits Interessenten geben, die dort u.a. ein Cafe eröffnen möchten.

Quelle: Bericht Münsterländische Volkszeitung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok