17.01.10 Bauarbeiten 2. Abschnitt

Am 18.01.10 beginnen die Bauarbeiten für den 2. Abschnitt des Radweges von Steinfurt bis Horstmar. Die Bauarbeiten beginnen, wie beim 1. Bauabschnitt seinerzeit auch, mit der Rodung der Gehölze auf der ehemaligen Bahnstrecke. Die Fertigstellung ist für Ende 2010 geplant.

Quelle: Münstersche Zeitung

21.12.09 2.Bauabschnitt finanziert

Die Bezirksregierung Münster hat dem Kreis Steinfurt 2,6 Millionen Euro für den 2. Bauabschnitt des Alleenradweges bewilligt. Die Ausschreibungen laufen bereits. Die Ausführung soll genau wie auf dem 1. Teilstück Rheine-Steinfurt erfolgen. Quelle: Bericht Münstersche Zeitung

18.12.09 Neue hist. Fotos

Neue historische Fotos

In der historischen Fotogalerie können Sie zwei neue Fotoalben bewundern. Engelbert Rauen, der u.a. 1984 Fahrdienstleiter in Hauenhorst war, hat mir einige Fotos aus den letzten Tagen des Hauenhorster Bahnhofes geschickt.  LINK

Christian Exeler hatte im September 1995 die Möglichkeit, einen Rangierzug von St. Arnold bis Rheine zu begleiten.  LINK

 

Fotovortrag voller Erfolg

Foto-Vortrag voller Erfolg

Der Foto-Vortrag über die ehemalige Bahnstrecke und über den Bau des Radweges fand am 18.11.09 in der Gaststätte Clemenshafen statt. Insgesamt über 100 Gäste sind der Einladung vom ECN und Münsterlandradweg.de gefolgt. Michael Gutzeit nahm die Gäste auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. 

Unter den Anwesenden befanden sich auch viele ehemalige Bahnmitarbeiter und Lokführer, die auf dieser Strecke ihren Dienst versehen haben. Sie konnten noch viele interessante Geschichten und Informationen liefern. Auch im Anschluss an den Vortrag haben noch viele ehemalige Eisenbahner das Gespräch gesucht. 

Fotos von dem Abend können sie sich HIER anschauen

 Foto Vortrag Clemenshafen

Über 100 Gäste wollten den Vortrag von Michael Gutzeit verfolgen.

 

Fotovortrag am 18.11.09 19:30 Uhr

Muensterlandradweg.de zeigt Aufnahmen aus längst vergangenen Zeiten, als die gute alte Bundesbahn die schweren Güterzüge noch über die Strecke Quakenbrück-Rheine-Burgsteinfurt-Coesfeld-Oberhausen leitete. Die einst „wichtige Querverbindung“ von der Nordsee ins Ruhrgebiet war zu seiner Zeit unverzichtbar für das Wirtschaftswunder Deutschland. Und heute? Alles Geschichte, über die viele „alte Hasen“ noch viele alte Geschichten erzählen können und auch sollen. Dieser Abend soll im Zeichen der Erinnerung aber auch der Weitererzählung dienen.

Wer weiß denn schon in 50 Jahren noch, was vor 50 Jahren hier los war. Anhand der Bilder sollen Erinnerungen geweckt werden um diesen Bildern eine Seele zu geben. Ich werde mit den Besuchern am Mittwoch, 18.11.2009 um 19.30 Uhr auf eine Zeitreise gehen und die Eisenbahn in Rheine, Hauenhorst, St. Arnold und Burgsteinfurt nochmal aufleben lassen.

Veranstaltungsort ist Landgasthaus Clemenshafen, Emsdettener Strasse 250, 48485 Neuenkirchen.

Der Eintritt ist frei, jedoch wird aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Anmeldung bis zum 10.11.2009 gebeten. Anmelden können Sie sich gerne per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei mir.

Die Organisation übernimmt der ECN Eisenbahnclub Nordwestmünsterland e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok